Oberarmstraffung

OP-Dauer 120 Minuten
Betäubung örtliche Betäubung
Nachbehandlung Verband für 8 – 10 Tage
Fäden ziehen nach 8 – 10 Tagen
Gesellschaftsfähig nach 2 – 3 Tagen
Kosten ab 4000 Euro (beidseitig)
Finanzierung möglich

Die Haut an den Innenseiten der Oberarme reagiert empfindlich auf Einflüsse wie starke Gewichtsabnahmen oder den natürlichen Alterungsprozess – das Gewebe verliert zunehmend an Straffheit und Elastizität und nicht selten bilden sich Hautfältelungen aus.
Häufig leiden Betroffene unter dem optischen Erscheinungsbild, das mithilfe gezielten Trainings oder kosmetischer Maßnahmen meist nicht zufriedenstellend zu beeinflussen ist.

Eine langfristige Lösung bietet Ihnen Dr. Harald Kuschnir unter Einsatz der plastisch-ästhetischen Chirurgie in Berlin an: Eine Oberarmstraffung führt zu einer Reduzierung von Fältelungen und verhilft Ihnen zu neuer Hautelastizität.

Ihr Experte für Oberarmstraffungen

Ihr Experte für Oberarmstraffungen
Dr. med. Harald Kuschnir

Behandlungsverlauf einer Oberarmstraffung in unserer Klinik

Im Vorfeld einer erfolgenden Oberarmstraffung erfolgen zunächst Narkotisierung sowie ein Anzeichnen individuell zu entfernender Gewebebereiche. Je nach Befundlage und medizinischer Eignung kann die Oberarmstraffung in Vollnarkose oder örtlicher Betäubung durchgeführt werden.
Im Rahmen der ca. 2-stündigen Oberarmstraffung wird nun ein gezielter Hautschnitt gesetzt, der in der Regel spindelförmig über die Innenseite des Oberarmes verläuft. Sofern es der Behandlungsumfang der Oberarmstraffung im Einzelfall erfordert, kann ein entsprechender Schnitt auch auf Anteile des Unterarmes bzw. der Achselhöhle ausgeweitet werden. Ein nächster Operationsschritt im Rahmen der Oberarmstraffung umfasst dann die Entfernung überschüssigen Haut- und Fettgewebes. Nach erfolgreicher Gewebereduzierung wird der Operationsbereich mit Drainagen versorgt, die ein Ablaufen von Wundsekret ermöglichen. Mit dem Anlegen eines elastischen Verbandes zum Zweck der Kompression ist die Oberarmstraffung schließlich abgeschlossen.

Nach der Oberarmstraffung in unserer Klinik

Einer in Vollnarkose durchgeführten Straffung der Oberarme schließt sich in der Regel ein mehrtägiger stationärer Klinikaufenthalt an. Ärztliche Kontrollen erfolgen sowohl am ersten postoperativen Tag der Oberarmstraffung als auch jeweils 7 und 14 (unter anderem zum Zweck des Fadenziehens) Tage nach erfolgreichem Eingriff. Die im Rahmen der Oberarmstraffung gelegten Wunddrainagen können je nach Heilungsverlauf nach ca. 48 – 96 Stunden ärztlich entfernt werden.
Zur Wahrung des Operationsergebnisses der Oberarmstraffung empfiehlt sich ein ca. 4- bis 6-wöchiges Tragen angepasster Kompressionsverbände. Während der ersten 8 – 10 postoperativen Tage nach der Oberarmstraffung sollten Sie außerdem körperliche Ruhe einhalten und behandelte Körperareale regelmäßig kühlen.

Kosten Oberarmstraffung

Die Kosten für eine Oberarmstraffung (beidseitig) starten bei 4000 Euro netto bei Behandlung in örtlicher Betäubung.

Finanzierung Ihrer Oberarmstraffung

Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten Ihrer Oberarmstraffung finden Sie unter Finanzierung.

Kontakt

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch zum Thema Oberarmstraffung in Berlin? Dann rufen Sie uns an ☎ 030 223 758 92 oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

Häufig gestellte Fragen zur Oberarmstraffung:

Wie kann ich mich auf die Operation vorbereiten?

Während eines ausführlichen Beratungsgespräches bezüglich der Oberarmstraffung in Berlin wird Sie Dr. Kuschnir über individuell geeignete vorbereitende Maßnahmen informieren. Zur Reduzierung von Operationsrisiken empfiehlt sich im Vorfeld der Oberarmstraffung beispielsweise ein Verzicht auf Schmerzmittel, die Acetylsalicylsäure (beeinträchtigt die Blutgerinnung) enthalten sowie auf den übermäßigen Konsum von Alkohol und Nikotin.

Welche Risiken sind mit einer Oberarmstraffung in unserer Klinik verbunden?

Je nach Narkoseform und Umfang des Eingriffes geht eine Straffung der Oberarme mit allgemeinen Operations- und Narkoserisiken einher. Zu den lediglich gering ausgeprägten spezifischen Risiken zählen unter anderem auftretende Embolien, Thrombosen und Wundheilungsstörungen.

Stellen sich nach dem Eingriff Beschwerden ein?

Während der ersten dem Eingriff folgenden Tage treten häufig Spannungsgefühle und/oder Schmerzen an den Oberarmen auf, deren Stärke interindividuell variiert. Auf Wunsch lassen sich entsprechende Beschwerden mithilfe von schmerzlindernden Medikamenten gut kontrollieren.

Verbleibt eine sichtbare Narbe?

Eine chirurgische Oberarmstraffung führt zu der Bildung einer länglichen Narbe an den Oberarminnenseiten, die bei komplikationsfreiem Behandlungsverlauf allerdings blass ausfällt. Einer im Einzelfall überschießenden Narbenbildung kann mithilfe verschiedener korrektiver Behandlungsschritte meist erfolgreich begegnet werden.

Für ein unverbindliches Beratungsgespräch zum Thema Oberarmstraffung in Berlin kontaktieren Sie uns bitte hier: Kontakt