Faltenbehandlung mit Eigenfett

OP-Dauer 90 Minuten
Anwendungsbereiche Gesichtsregion
Nachbehandlung Kühlen für 1 – 2 Tage
Gesellschaftsfähig nach 2 – 3 Tagen
Kosten ab 2000 Euro inkl. Materialkosten
Finanzierung möglich

Möchten Sie vergleichsweise stark ausgebildete Hautfalten mit nachhaltigem Effekt korrigieren lassen, so ist dies beispielsweise mithilfe eines sogenannten Lipofillings möglich. Im Rahmen dieser Methode erfolgt eine Faltenunterspritzung durch körpereigenes Fettgewebe, das Ihnen zuvor an geeigneten Körperstellen entnommen wurde. Bei dem zum Zweck der Faltenkorrektur verwendeten Eigenfett handelt es sich um eine Form des resorbierbaren Fillers.

Ihr Experte für Faltenbehandlungen mit Eigenfett

Ihr Experte für Faltenbehandlungen mit Eigenfett
Dr. med. Harald Kuschnir

Eignung und Umfang eines entsprechenden korrigierenden Eingriffes bestimmt Dr. med. Harald Kuschnir gerne im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches in Berlin.

Behandlungsverlauf

Eine meist ambulant und in lokaler Betäubung erfolgende Faltenunterspritzung durch Eigenfett erfordert zwei aufeinanderfolgende Behandlungsschritte – einer Injizierung von Fettzellen geht zunächst die Entnahme entsprechenden Fettgewebes aus Körperbereichen wie Hüfte, Unterbauch oder Oberschenkeln voraus. Die gesamte Faltenbehandlung erstreckt sich je nach Behandlungsumfang über ca. 2 Stunden. Nach dessen Extrahierung wird körpereigenes Fettgewebe zunächst reinigend aufbereitet.

Im Rahmen der Faltenunterspritzung erfolgt nun ein Transfer körpereigener Fettzellen in das lokale Fett- oder Muskelgewebe zu unterfütternder Falten. Hierbei ist zunächst eine Überkorrektur vorzunehmen, da lediglich ein patientenspezifisch verschieden hoher Anteil implantierter Fettzellen in den Organismus integriert wird. Bei individuellem Bedarf kann sich nach einigen Monaten eine ergänzende Eigenfettbehandlung empfehlen.

Auf was muss man nach einer Behandlung mit Eigenfett in unserer Praxis achten?

Ein erfolgreich durchgeführtes Lipofilling bedarf im Regelfall keiner folgenden medizinischen Überwachung, sodass Sie die Klinik umgehend wieder verlassen dürfen. Nach einem kurzen Kühlen der behandelten Gesichtspartie im Anschluss an die beendete korrigierende Maßnahme sind meist keine weiteren nachbehandelnden Schritte notwendig. Ihren sozialen Verpflichtungen können Sie bereits am Folgetag der Faltenunterspritzung wieder nachkommen. Zur Wahrung des Behandlungsergebnisses empfiehlt sich allerdings ein mehrtägiger Verzicht auf starke körperliche Anstrengung.

Kosten Faltenbehandlung mit Eigenfett

Eine Faltenbehandlung mit Eigenfett kostet ab 2000 Euro netto inkl. Materialkosten.

Finanzierung Ihrer Faltenbehandlung

Informationen über Finanzierungmöglichkeiten Ihrer Faltenbehandlung mit Eigenfett finden Sie unter Finanzierung.

Häufig gestellte Fragen zur Faltenbehandlung mit Eigenfett:

Welche Wirkungsdauer erzielt eine Faltenbehandlung durch Eigenfett?

In der Regel bewirkt das Lipofilling einen langfristigen (mehrjährigen) Behandlungserfolg. Dabei kann das Behandlungsergebnis je nach Patient und in Abhängigkeit von Einflussfaktoren wie lokaler Gewebedurchblutung und injizierter Menge an Fettgewebe variieren. Da die eingebrachten Fettzellen meist nicht vollständig durch den Organismus übernommen werden, kann nach einigen Monaten auf Wunsch eine Nachkorrektur erfolgen.

Welchen Hautfalten kann mit der Eigenfettbehandlung begegnet werden?

Die Unterspritzung durch Eigenfett eignet sich vor allem zur Reduzierung vergleichsweise tief ausgeprägter Hautfalten. Darüber hinaus findet die Implantation körpereigener Fettzellen erfolgreich im Rahmen von Gesichtskonturierungen und optischen Verjüngungen des Handrückens Anwendung. Zur Bekämpfung leichterer Fältchen bzw. Mimikfalten sind in der Regel alternative Behandlungsverfahren (wie etwa Faltenunterspritzungen durch Botulinumtoxin) zu bevorzugen.

Gehen mit der Eigenfettbehandlung Risiken einher?

Beim Lipofilling handelt es sich um ein vergleichsweise risikoarmes Verfahren. Aufgrund des erfolgenden Transfers körpereigenen Gewebes sind Abstoßungs- oder Unverträglichkeitsreaktionen weitgehend auszuschließen. Da der Eingriff im Regelfall in örtlicher Betäubung durchgeführt wird, entfallen außerdem Risiken einer Vollnarkose.

Sind nach der Behandlung mit Eigenfett Beschwerden zu erwarten?

Im Anschluss an eine Faltenunterspritzung mit Eigenfett können sich gelegentlich Hautrötungen, Blutergüsse oder Schwellungen im Behandlungsgebiet einstellen. Diese Symptome klingen allerdings nach wenigen Tagen zunehmend ab. Je nach individueller Beschwerdesituation ist Ihre Gesellschaftsfähigkeit im Regelfall ca. 1 – 2 Tage nach der Faltenbehandlung mit Eigenfett wieder gegeben. Anstrengende körperliche Betätigungen sollten während der ersten einem Eingriff folgenden Tage möglichst vermieden werden.

Kontakt

Für ein unverbindliches Beratungsgespräch zum Thema Faltenbehandlung mit Eigenfett in Berlin kontaktieren Sie uns bitte hier: Kontakt