Brustverkleinerung (Mammareduktionsplastik)

OP-Methoden z. B. Hautstraffung / Reduktion von Brustdrüsengewebe, oder Hautstraffung + evtl. Neumodellierung mit Implantat
OP-Dauer 2 – 4 Stunden
Betäubung örtliche Betäubung (bei Hautstraffung), ansonsten Vollnarkose
Klinikaufenthalt 1 – 2 Nächte
Nachbehandlung Verbandswechsel, gegebenenfalls Tragen eines Sport-BHs
Entfernung der Fäden nach circa 10 Tagen
Sport möglich nach 2 – 4 Wochen, abhängig von OP-Methode
Gesellschaftsfähig nach 7 Tage nach der OP
Kosten Bruststraffung ab 3500 Euro, sonst ab 8000 Euro, zzgl. 1450 Euro für Vollnarkose / Klinikkosten
Finanzierung möglich

Ist die weibliche Brust in Relation zur Körperstruktur sehr stark ausgeprägt, so kann dies Betroffene sowohl mental als auch physisch beeinträchtigen. So kann ein möglicherweise durch überproportioniertes Brustvolumen beeinträchtigtes Körperbewusstsein etwa mit Haltungsschäden oder schmerzhaften Beschwerden in den Bereichen von Rücken, Schultern und Nacken einhergehen. Und nicht nur durch Aufschürfungen, die BH-Träger an den Schultern hinterlassen können, wird darüber hinaus häufig auch die Haut von betroffenen Frauen in Mitleidenschaft gezogen.

Eine langfristige Lösung ästhetischer und/oder medizinischer Problemstellungen, die im individuellen Fall mit einer überdurchschnittlich ausgebildeten Brust einhergehen können, bietet Ihnen Dr. med. Harald Kuschnir mithilfe einer plastisch-ästhetischen Brustverkleinerung an.

Ihr Experte für Brustverkleinerung

Ihr Experte für Brustverkleinerung
Dr. med. Harald Kuschnir

Wie sich der chirurgischer Eingriff der Brustverkleinerung auf Grundlage Ihrer Befundsituation darstellen kann, erläutert Ihnen Dr. Kuschnir gerne im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgespräches in Berlin.

Behandlungsverlauf einer Brustverkleinerung

Eine auch als sogenannte Mammareduktionsplastik bezeichnete Brustverkleinerung erfolgt in der Regel in Vollnarkose und bedarf (je nach Behandlungsumfang) einer ungefähren Operationsdauer von 2,5 bis 3,5 Stunden.

Zur Eröffnung des Operationsfeldes der Brustverkleinerung erfolgen zunächst Hautschnitte, deren Platzierung unter anderem eine weitgehend unauffällige Narbenbildung berücksichtigt. Zu den möglichen Schnittverfahren einer Brustverkleinerung zählt beispielsweise die T-Schnitttechnik, in deren Rahmen chirurgische Schnitte in Brustumschlagsfalte und um den Warzenhof durch einen verbindenden senkrecht verlaufenden Hautschnitt ergänzt werden. Nun erfolgt zum Zweck der Brustverkleinerung eine Entfernung überschüssigen Brustgewebes aus dem unteren Brustbereich. Eine ästhetisch motivierte Positionsangleichung Ihrer Brustwarzen geschieht meist unter gleichzeitiger Verlagerung des angrenzenden Drüsengewebes. Auf diese Weise ist eine konstante Durchblutung der Brustwarzen zu erzielen. Im Rahmen eines sehr ausgeprägten Operationsumfanges kann es sich auch als medizinisch notwendig darstellen, die Brustwarzen zunächst vollständig von umgebendem Gewebe zu lösen, um sie nach erfolgreicher Verkleinerung des Brustvolumens zu repositionieren.

Strömbeck-Methode bei der Brustverkleinerung in der Esthetic am Kurfürstendamm

Nach der Brustverkleinerung

Dem in Vollnarkose erfolgten Eingriff der Brustverkleinerung schließt sich in Abhängigkeit vom individuellen Heilungsverlauf ein stationärer Klinikaufenthalt in Berlin von etwa 1 – 2 Tagen an. Häufig wird eine Brustverkleinerungsoperation durch eine einmalige prophylaktische Antibiotikagabe ergänzt, die dem Auftreten eventueller Infektionen im Wundbereich entgegenwirkt.

Während der ersten postoperativen Tage nach einer Brustverkleinerungfördert eine konsequente körperliche Schonung den körpereigenen Heilungsprozess. Treten während dieser Zeit Wundschmerzen auf, so sind sie mithilfe schmerzlindernder Arzneimittel erfolgreich zu bekämpfen.

Stellt sich der Heilungsverlauf als komplikationsfrei dar, so erfolgt ca. 12 – 14 Tage nach der chirurgischen Maßnahme das Fadenziehen – je nach angewandtem Faden kann hier auch ein ärztliches Abtrennen der Fadenenden ausreichen. Bis sich 2 – 3 Monate nach erfolgter Brustverkleinerung ein endgültiges Operationsergebnis eingestellt hat, empfiehlt sich zur Wahrung des Behandlungsergebnisses das Tragen eines Sport-BHs bzw. eines festsitzenden BHs.

Kosten Brustverkleinerung

Für die Brustverkleinerung in örtlicher Betäubung fallen Kosten ab 8000 Euro netto an. Bei gewünschter Vollnarkose und Übernachtung kommen weitere 1450 Euro dazu.

Finanzierung Ihrer Brustverkleinerung

Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten Ihrer Brustverkleinerung finden Sie unter Finanzierung.

Häufig gestellte Fragen zur Brustverkleinerung:

Hat eine Brustverkleinerung in userer Klinik einen langfristigen Effekt?

Das Operationsergebnis einer Brustverkleinerung zeigt im Regelfall eine langfristige und für die meisten Patientinnen zufriedenstellende Wirkung.

Eine Wahrung des Behandlungserfolges hängt dabei allerdings auch von Ihrer Einhaltung empfohlener postoperativer Verhaltensmaßnahmen (wie etwa körperliche Schonung) ab. Darüber hinaus kann das Resultat einer Brustverkleinerung durch Faktoren wie eine starke nach dem Eingriff erfolgende Gewichtszunahme oder eine eintretende Schwangerschaft beeinträchtigt werden.

Hinterlässt der Eingriff Operationsnarben?

Im Rahmen der Brustverkleinerung greift Dr. Kuschnir auf Operationstechniken zurück, die zu einer möglichst schwachen Narbenbildung führen. Narbengewebe, das sich in Abhängigkeit von der gewählten Schnittführung etwa im Bereich von Brustumschlagfalte und Umfeld des Warzenhofes ausbildet, nimmt nach komplikationsfreiem Heilungsverlauf eine blasse Färbung an und stellt sich somit meist unauffällig dar.

Neigen Sie zu einer überschießenden Narbenbildung, so kann entsprechendes Gewebe auf verschiedene Weise korrektiv behandelt werden.

Welche nachbehandelnden Maßnahmen sind notwendig?

Bei komplikationsfreiem Heilungsprozess erfolgt ca. 12 – 14 Tage nach einer Brustverkleinerung das Ziehen der Operationsfäden. Je nach Art der verwendeten Fäden kann es auch ausreichen, diese lediglich an ihren Enden abzutrennen.

Zur Wahrung des Operationsergebnisses der brustverkleinerung, das sich in der Regel nach ca. 3 – 4 Monaten vollständig entfaltet hat, empfiehlt sich während dieser Zeitspanne das Tragen eines engen Sport-BHs. Im Anschluss an eine chirurgische Verkleinerung Ihres Busens sollten Sie für ca. 6 – 8 Wochen auf aktiven Sport verzichten.

Trägt die Krankenkasse anfallende Behandlungskosten?

Wird eine Brustverkleinerung aus medizinischen Beweggründen angestrebt, so übernimmt Ihre Krankenkasse im Regelfall die Kosten für den Eingriff.

Im Rahmen einer Brustverkleinerung, die nicht bzw. nicht ausschließlich medizinisch motiviert ist, erfolgt die Entscheidung über eine Kostenübernahme meist einzelfallspezifisch. Besprechen Sie die Möglichkeiten einer finanziellen Beteiligung Ihres Versicherers daher im Behandlungsvorfeld mit Ihrem Versicherungsinstitut.

Für ein unverbindliches Beratungsgespräch zum Thema Brustverkleinerung in Berlin kontaktieren Sie uns bitte hier: Kontakt